Blog Posts

Football-Composing

von Horst Rischbode

Football-Composing Defense Rocks

Mir war mal wieder danach, mich ein wenig intensiver mit Photoshop zu beschäftigen. Schon als ich beim Einlauf der Spieler die Einzelfotos schoss, hatte ich die Idee diese später mal in einer Fotomontage zusammenzusetzen. Und nun habe ich das Projekt endlich mal umgesetzt. Hier das Ergebnis zum Download und ein kleines Making Of dazu.

Die Fotos

In dieser Saison läuft an jedem Spieltag ein Teil der Mannschaft einzeln ein. Das gab mir beim Heimspiel gegen Paderborn die Gelegenheit, mit meinem Tele die Spieler ganz in Ruhe einzeln zu schießen. Wenn Ihr noch mal in die Gallerie vom Spieltag schaut, dürftet Ihr das eine oder andere Foto wiedererkennen.

Die übrigen Fotos sind ein selbstgemachtes vom dunklen Himmel über Elmshorn und ein von Joachim Hiller zur freien Nutzung bereitgestelltes Hintergrundbild. Dafür an dieser Stelle herzlichen Dank!

Die Vorbereitung

Zunächst mussten die Einzelfotos bearbeitet und die Spieler darin freigestellt werden. 11 mal freistellen, das schult... Erstbearbeitung erfolgt bei mir grundsätzlich in Lightroom (die Classic-Variante). Das Freistellen dann mithilfe von Photoshop. Einen Großteil der Arbeit erledigt zwar das Schnellauswahl-Werkzeug, der Rest ist aber brutale Handarbeit.

Die Fotomontage

Zunächst habe ich die Einzelbilder in einer Datei skaliert, positioniert und miteinander gruppiert. Dann die übrigen Bilder an den richtigen Stellen als Ebene einfügen. Das Bild des dunklen Himmels kommt zweimal zum Einsatz. Im Vordergrund, um die abgeschnittenen Spielerbeine zu verdecken und dann noch mal hinter den Spielern, um einen sanften Übergang zum Hintergrund zu bilden. Zahlreiche Ebenenmasken und -stile, um die Übergänge fließend und ohne sichtbaren Bruch zu gestalten. Dann noch die Texte und Logos einbauen.

Abschluss

Zu guter letzt noch en paar Korrekturebenen, um die Helligkeitspegel des Himmels und der Spieler anzugleichen sowie ein paar Sache, um das allgemeine Aussehen nach meinen Vorstellungen zu verändern. U.a. Schärfe, Sättigung, Dynamik usw. Insgesamt besteht das Bild in der Photoshop-Datei aus 23 Einzel-Ebenen und erreicht satte 185MB auf der Festplatte.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Login / Logout

×